Neubau Büro- und Sozialgebäude (Terminal House)


Mit dem EUROGATE Container Terminal Wilhelmshaven wird die EUROGATE-Gruppe im August 2012 ihren dritten Standort an der Nordsee in Betrieb nehmen - in Ergänzung zu den Standorten Bremerhaven und Hamburg. Der Container-Terminal wird in Deutschlands einzigem Tiefwasserhafen gebaut. Geeignete Wassertiefen und eine kurze Revierfahrt sind die Standortvorteile des Terminals an der Jade. Mit 18 m Wassertiefe bietet er ideale Voraussetzungen für die großen Containerschiffe der kommenden Generation. Als Common User-Terminal wird er allen Reedereien weltweit zur Verfügung stehen.
(Quelle: EUROGATE Container Terminal Wilhelmshaven GmbH & Co. KG)

Das Terminal House mit Abmessungen von ca. 20 x 90 m ist unterteilt in einen 5-geschossigen Sozialtrakt (einschließlich Kellergeschoss) und einen 7-geschossigen Bürotrakt.

Gesamtmassen

  • 850 to Baustahl BSt 500 M+S
  • 6.000 m³ Beton C 30/37 u. C 35/45
  • 9.700 m² Elementdecken
  • 8.300 m² Wandschalung
  • 2.100 m² Kalksandsteinwände
  • 1.600 m² Porenbetonwände
  • 2.750 m² Gipsputz

Projektdetails: 
BauvorhabenNeubau Büro- und Sozialgebäude (Terminal House)
AuftraggeberEUROGATE Container Terminal Wilhelmshaven GmbH & Co. KG, Kutterstraße 3, 26386 Wilhelmshaven
ZeitraumJuli 2011 bis Juli 2012
EckdatenDas Terminal House mit Abmessungen von ca. 20 x 90 m ist unterteilt in einen 5-geschossigen Sozialtrakt (einschließlich Kellergeschoss) und einen 7-geschossigen Bürotrakt.