Neubau VW Halle 18 in Emden


  • Rund eine Milliarde Euro investiert Volkswagen in den nächsten fünf Jahren in das Emder Werk. Ein Teil dieser Investitionskosten fließt in die Erstellung der neuen Halle 18, in der ab Mai 2014 der neue Passat produziert wird. Im vergangenen Jahr liefen im Werk Emden 265.000 Wagen vom Band. 
  • Der Neubau der Halle 18 wird überwiegend in einer eingeschossigen Skelettbauweise erstellt. In Teilbereichen werden zweigeschossige Einbauten errichtet.
  • Als Bauverfahren für dieses Bauwerk wurde eine Konstruktion aus Ortbetontragwerk und Stahlfachwerk gewählt. Die Baustelle wird als Linienbaustelle ausgeführt, so dass die einzelnen Gewerke direkt nacheinander auf der Baustelle agieren können.

Gesamtmassen

  • 65.000 m² Grundfläche
  • 32.000 m³ Ortbeton
  • 5.100 to Bewehrungsstahl
  • 5.000 to Stahldachkonstruktion
  • 30.000 m² A1-Paneele
  • 65.000 m² Dachfläche

Projektdetails: 
BauvorhabenNeubau VW Halle 18 in Emden
AuftraggeberVolkswagen Aktiengesellschaft, 38436 Wolfsburg
ZeitraumMärz 2012 bis März 2013
EckdatenRund eine Milliarde Euro investiert Volkswagen in den nächsten fünf
Jahren in das Emder Werk. Ein Teil dieser Investitionskosten fließt in
die Erstellung der neuen Halle 18, in der ab Mai 2014 der neue Passat
produziert wird.
AusführungARGE VW HALLE 18, bestehend aus den Firmen: Ludwig Freytag (Techn. Geschäftsführung), MBN Bau AG