Neues Potentialfeldmessgerät eingesetzt


Für Zerstörungsfreie Bestandsaufnahmen an den Tragenden Betonkonstruktionsbauteilen die in der Vergangenheit Chloriden aus zum z.B. Tausalzen ausgesetzt waren (Tiefgaragen, Parkhäuser oder auch Außrentreppen) bietet sich eine Potentialfeldmessung an. Mit diesem zerstörungsfreiem Messverfahren wird aktive Korrosion an Bewehrungsstäben anhand der elektrochemischen Eigenschaften von Stahlbeton identifiziert. Es besteht aus einem Messen der an der Bauteiloberfläche vorhandenen  elektrischen Spannungen mit einem hochohmigen Spannungsmesser. Für die Messung muss lediglich an 2 Stellen die Bewehrung örtlich freigelegt werden. Wir haben uns gerade dafür von der Firma proceq profometer das Potentialfeldmessgerät corrosion gekauft. Wir haben damit in der 17. KW Messungen an einer Tiefgaragensohle durchgeführt. Da hiermit „sozusagen“ die Gefahr einer möglichen Korrosion ermittelt werden konnte haben nach Auswertung der Messergebnisse punktuell die Bewehrung an 2 Stellen freigelegt. Dabei haben wir dann auch Bewehrungseisen mit tatsächlich vorhandener Korrosion gefunden.

Projektdetails: 
BauvorhabenNeues Potentialfeldmessgerät eingesetzt