Navigation schliessen

Neuigkeiten

Eine Unternehmensgruppe viele Möglichkeiten & Perspektiven

28.03.2020

Dennis Brunner macht seit zwei Jahren bei der RMT Rohr- und Maschinenanlagentechnik GmbH, einem der insgesamt 14 Unternehmen der Ludwig Freytag Gruppe, eine Ausbildung zum Industriemechaniker. Der Beruf ist ihm „in die Wiege gelegt“, da sein Großvater als Rohrleitungsbauer selbstständig war. „Ich wusste immer, dass ich etwas handwerkliches arbeiten bzw. selbst etwas schaffen und nicht nur verwalten wollte“, so der 20-Jährige. Seinem Ausbildungskollegen Ole Christophers (18) ging es ähnlich: „Ich wollte immer etwas handwerkliches mit Metall machen. Eine Ausbildung bei Ludwig Freytag lag nahe, da mein Opa schon hier gearbeitet hat“. Die familiengeführte Unternehmensgruppe Ludwig Freytag steht bereits seit über 125 Jahren für Kompetenz, Innovationskraft und Zuverlässigkeit. Aus der Tradition heraus ist eine Kultur des Vertrauens, des Verantwortungsgefühls und der Wertschätzung gewachsen, die bis heute spürbar den Unterschied macht. So erleben auch Dennis und Ole ihre Ausbildung durchweg positiv und das nicht nur aufgrund der attraktiven Ausbildungsvergütung. Auch die Arbeitszeiten lassen Raum für Freizeitaktivitäten. Das Wichtigste für die beiden Auszubildenden ist jedoch: Das Miteinander ist sehr kollegial, alle sind sehr freundlich und es gibt jede Menge individuelle Unterstützung. „Wir finden für alles eine Lösung“, unterstreicht auch Stefan Ahlers, der die beiden als Ausbilder begleitet.

Die Ausbildung zum Industriemechaniker dauert insgesamt 3,5 Jahre. Im ersten Jahr findet der praktische Ausbildungsteil im Ausbildungszentrum Varel statt. Hier lernen die Auszubildenden alle notwendigen Grundfertigkeiten wie Drehen, Fräsen, Feilen, Bohren, Schweißen oder auch Teile selbst zu fertigen. Im Anschluss wird die betriebliche Ausbildung am Standort Oldenburg fortgeführt. Auf dem Lehrplan stehen neben der Metallbearbeitung und den Werkstoffeigenschaften auch Steuerungstechnik und Instandsetzungsarbeiten. Zum Job des Industriemechanikers in der Firma RMT gehört die Fertigung und Montage von Rohr- und Anlagenteilen ebenso wie deren Wartung und Instandhaltung.

Von der Möglichkeit an die fundierte Ausbildung eine Weiterbildung zum Meister, die Technikerschule oder ein Studium anzuschließen, bietet die Unternehmensgruppe Ludwig Freytag beste berufliche Perspektiven. „Wir bilden seit Jahren erfolgreich aus und versuchen die Auszubildenden zu halten“, so der Ausbilder Stefan Ahlers. Der 49-Jährige weiß, wovon er spricht. 1985 hat er selbst seine berufliche Laufbahn mit einer Ausbildung zum Betriebsschlosser bei LF begonnen, „wobei der Opa von Ole mir das Schweißen beigebracht hat“, wie er lachend hinzufügt. Nach 16 Jahren wechselte Ahlers zur Tochtergesellschaft RMT. Erst im Servicebereich tätig, dann als Baustellenleiter, ist er mittlerweile seit 35 Jahren dabei und Verantwortlicher für die Ausbildung und unterstützend in der Arbeitsvorbereitung bei RMT: „Innerhalb der Unternehmensgruppe stehen viele Türen offen“.

Quelle: NWZ-Online, https://www.nwzonline.de/azubi-aktuell/artikel-b_a_50,7,3205970615.html, 28.03.2020

alle Neuigkeiten