Navigation schliessen

Referenzen

Errichtung Wehrbrücke Langwedel

Im Zuge der Sanierung des Brückenzuges werden die Spannbeton-Überbauten über die komplette Länge von fast 380,00 m abgebrochen und neu gebaut. Im Vorland auf der Intscheder Seite werden die Stahlbeton-Pfeiler inkl. Gründung ebenfalls komplett abgebrochen und neu errichtet.
Im Bereich des Kraftwerkes werden die beiden Pfeiler 5 und 6 bis zum Auslaufbauwerk abgebrochen und neu gebaut. Im Bereich des Wehres werden lediglich die Pfeilerköpfe abgebrochen und neu errichtet. Der Rest dieser 4 Pfeiler wird durch einzubohrende GEWI mit 14,00 m Länge ertüchtigt.
Das Besondere bei der Baumaßnahme sind, neben der Logistik und Planung, die umfangreichen Gerüstbauarbeiten, um den Betrieb des Kraftwerkes und Wehres nicht zu beeinträchtigen.

06/2020 – 05/2022
AuftraggeberWNA Helmstedt Fachstelle Brücken Mitte
Eckdaten
20.000,00Nassbaggerarbeiten
970,00Stahlbeton (Abbruch)
860,00 Spannbeton (Abbruch)
2.700,00Stahlspundwände
1.300,00Stahlbeton für Widerlager, Pfeiler und Stützwände
1.700,00Spannbeton für Überbauten
750,00mGEWI 28 bzw. 32 in Pfeilerbeton
1.500,00bituminöse Schutz- und Deckschicht
6.000,00Schottertragschicht
Auftragsvolumen13,00 Mio. € netto