Navigation schliessen

Projekte

Neubau Karosseriebauhalle für den VW Crafter in Polen

Im Oktober 2014 beauftragte uns die Volkswagen AG mit dem Neubau einer Karosseriebauhalle in dem neu entstehenden Volkswagen Werk in Wrzesnia. Die Grundfläche beträgt etwa 86.000,00 m² und ist in jeweils 24,00 m x 24,00 m Felder unterteilt. Auf dem Dach befinden sich zusätzlich zwei Technikzentralen (Penthouse) mit jeweils 3.700,00 m² Fläche.
Die Besonderheit an diesem Bauvorhaben war die sehr kurze Bauzeit von lediglich 8 Monaten (von Oktober 2014 bis Juni 2015) von der Erstellung der Fundamente und Stützen, über den Stahlbau und die Gebäudehülle bis hin zur Bodenplatte. Hiernach folgten noch Arbeiten auf den fertiggestellten Bodenplatten für spätere Sozial- und Hygieneräume. Im Nachgang zu unseren Arbeiten folgten durch den Auftraggeber beauftragte Nachunternehmer in den Gewerken der technischen Gebäudeausrüstung, dem Fördertechnik-Stahlbau sowie der Anlagentechnik. Während der Ausführung der o.g. Arbeiten wurden wir zudem mit der Herstellung zweier Nebengebäude, der Umspannstation und dem Betriebsstofflager, beauftragt.
Das Projekt wurde in einer Arbeitsgemeinschaft ausgeführt.

10/2014 – 06/2015
AuftraggeberVolkswagen Poznan Sp. z o.o.
Eckdaten

Leistung:
86.000,00 m² Hallengrundfläche,
2.800,00 m³ Ortbetonstützen mit bis zu ca. 18,00 m Höhe,
21.000,00 m³ Stahlfaserbeton Bodenplatte,
7.900,00 lfdm Sinusprofile,
9.000,00 to Hallen-Stahlkonstruktion,
1.200,00 to Penthouse-Stahlkonstruktion,
30.000,00 m² Sandwich-Paneelfassade.

Auftragsvolumen39,00 Mio. € netto