Navigation schliessen

Referenzen

Leerrohrverlegung Norderney - Los 2 – Wir bringen Windstrom ans Festland
Vorbereitung der Kabeltrasse BorWin 1 für den Netzanschluss der Offshore Windparks vor Borkum im Bereich der Kabeltrasse Norderney und durch den Nationalpark Wattenmeer bis Hilgenriedersiel.
Insgesamt wurden 8 Horizontalbohrungen an den Lokationen Hilgenriedersiel (Festland), Grohdepolder und Norderney Nord (jeweils auf Norderney) durchgeführt. Die Bohraustrittspunkte von 4 Bohrung befanden sich im Flachwasserbereich des Watts zwischen Norderney und dem Festland. Unter Berücksichtigung der ökologischen Anforderung einer Baumaßnahme im „Nationalpark Wattenmeer“ gelangten hier erstmals die extra für den Wattbereich entwickelten, schwimmfähigen Baugrubenumschottungen zum Einsatz.

1. Bohrung:2 Bohrungen, ca.15 m unter der Sohle des Winterdeiches in Hilgenriedersiel, Kunststoffrohr PE-HD d=400, SDR 7,4
   
2. Bohrung:2 Bohrungen zur Unterquerung der Seegraswiesen und des Sommerdeiches Hilgenriedersiel in ca.16 m Tiefe, Kunststoffrohr PE-HD d=400, SDR 7,4
   
3. Bohrung:2x Bohrungen Unterquerung des Watts und der Lahnung, sowie des Deiches (ca. 17 m tief) Norderney Süd- Grohdepolder, PE-HD d=400, SDR 7,4
   
4. Bohrung:2x Bohrungen zur Unterquerung der Dünen und des Strandes (17 m bis 27 m tief), Nordstrand Norderney, PE-HD d=400, SDR 7,4
   
Technische Daten:Länge der einzelnen HDD-Bohrungen:
 Hilgenriedersiel
Grohde Polder
Norderney Nord
2 x 412 m + 2 x 772 m
2 x 481 m
2 x 463 m

Juni 2008 bis August 2008
AuftraggeberE.ON Netz Offshore GmbH, Bayreuth
AuftragnehmerTAGU (Tiefbau GmbH Unterweser), Oldenburg, Ludwig Freytag Tief- & Rohrleitungsbau, Oldenburg, LMR Drilling GmbH, Oldenburg
PlanungMoll-prd Planungsgesellschaft, Wesstr. 21, 57392 Schmalenberg
Eckdaten

8 Horizontalbohrungen, davon 4 Bohrungen im Flachwasserbereich