Navigation schliessen

Referenzen

Instandsetzung der Kai- und Pieranlage am Bauhof Brake
Neubau einer 130 m langen Kaianlage in Spundwandbauweise, Abbruch und Neubau einer festen Pieranlage , Herstellung von zwei Betonpontons, umfangreiche Erdbauarbeiten, Oberflächenbefestigung, Rohrleitungs– und Ausrüstungsarbeiten.

Technische Daten:
Hauptleistungen / -massen: 
Spundwand und Pfähle
ca. 770 t
Bohrverpresspfähle53 Stck.
Bodenbewegung
ca. 6.000 m³
Stahlbeton Pieranlageca. 400 m³
Leitungen & Leerrohreca. 3.500 m
Pflasterarbeiten    ca. 5.000 m²
Dezember 2009 bis Mai 2011
AuftraggeberWasser– und Schifffahrtsamt Bremen
AuftragnehmerArbeitsgemeinschaft: • TAGU (Tiefbau GmbH Unterweser), Oldenburg • Joachim Tiesler GmbH & Co. KG, Elsfleth, • F+Z Baugesellschaft mbH, Hamburg
Eckdaten

Neubau einer 130 m langen Kaianlage in Spundwandbauweise.

Auftragsvolumen4,7 Mio. € (netto) - Anteil TAGU 1,88 Mio. € (40 %)