Navigation schliessen

Referenzen

Leuchtfeuerträger Mole 2
Als vorbereitende Arbeit für den Bau der fünften Schleusenkammer in Brunsbüttel wurde der Leuchtfeuerträger auf der Mole 2 erneuert. Der nahezu vollständig an Land vorgefertigte Turm wurde dabei in einem Stück liegend angeliefert, im nahegelegenen Elbehafen aufgerichtet und mit einem Raupenkran auf unserem Stelzenponton Helgoland II auf die vorbereitete Mole aufgesetzt.

Hauptleistungen/ -massen:

Leuchtfeuerträgerca. 32 t (nahezu komplett vorgefertigt)
Rohrdurchmesserca. 3.000 mm
AusgestaltungZwei umläufige Galerien und Radarturm
Höhenca. 16,0 m (ohne Radarturm)
Beteiligte GewerkeStahlbau, Elektrotechnik, Blitzschutz, Vermessung, Glaser
Eingesetzte GeräteArbeitsponton Helgoland II mit Sennebogen 5500
Mai 2013 bis April 2014
AuftraggeberWasser- und Schifffahrtsamt Brunsbüttel, Alte Zentrale 4, 25541 Brunsbüttel
AuftragnehmerTAGU - Tiefbau GmbH Unterweser - Oldenburg
Eckdaten

Herstellung und Einbau eines Leuchtfeuerträgers