" /> ">
Navigation schliessen

Presse

Mette Wasserbau: Ersatzneubau der Staustufe Steinhavel

Ersatzneubau Schleuse Steinhavel. Einspundung der Baugrube.
09.02.2022

Ersatzneubau Schleuse Steinhavel. Einspundung der Baugrube. Quelle: WNA Berlin

Ersatzneubau der Staustufe Steinhavel: Baugruben für die neuen Schleusenhäupter planmäßig gestellt
Mit einer Bauzeit von fünf Jahren und einem Investitionsvolumen von 38 Mio. € ersetzt das Wasserstraßen-Neubauamt Berlin seit November 2019 sämtliche wasserbaulichen Anlagen an der Staustufe Steinhavel (Obere Havel-Wasserstraße km 64,3). Alle Bauarbeiten werden so gesteuert, dass die Schleuse Steinhavel während der Wassertourismussaison benutzbar bleibt. Während einer Sperrzeit vom 13. September 2021 bis 27. Mai 2022 erfolgt derzeit der Ersatzneubau der Schleuse selbst.
Der Zuschlag für das Baulos ging an ein Konsortium bestehend aus drei Baufirmen, darunter die Otto Mette Wasserbau GmbH & Co. KG.
Zwölf Wochen nach der Baufeldübergabe sind die Baugrubenspundwände für die neue Schleuse fertig gestellt und soweit erforderlich rückverankert bzw. ausgesteift. Noch vor Weihnachten wurden die Unterwasserbetonsohlen für die Baugruben der beiden neuen Schleusenhäupter betoniert, so dass am 03.01.2022 mit dem Lenzen der Baugruben und dem Bau der beiden neuen Häupter begonnen werden konnte. Das Bauvorhaben befindet sich damit voll im abgestimmten Bauzeitenplan.

Quelle: Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

alle Neuigkeiten