Navigation schliessen

Referenzen

Ersatz der Spundwand an der Liegestelle Hoya
Teilrückbau der bestehenden Liegestelle und „Vorrammung" einer neuen Wellenspundwand mit integrierten Hochwasserdalben.
Die neue Wand ist mit Mikroverpresspfählen rückverankert und stahlbautechnisch angeschlossen.
Ausrüstungs- und Einfriedungsarbeiten ergänzen das beauftragte Leistungsspektrum.
 
Technische Daten:

Hauptleistungen/ -massen:


• Spundwand ca. 300 t / Wellenspundwand PU 12-S; Länge 14,00m - 17,50m
• Mikroverpresspfähle 75 Ø 63,5mm: L~25,0 m
• Sandverfüllung 2.000 t
• Ausrüstung Leitern, Poller, Beleuchtung etc.
• Flächenbefestigung 1.200 m²

August 2018 bis November 2018
AuftraggeberWasser- und Schifffahrtsamt Verden
AuftragnehmerTAGU, Tiefbau GmbH Unterweser, Oldenburg
Eckdaten

Vorgesetzte ca. 163m rückverankerte Spundwand